LAST UPDATE:    18. Juni 2017 in der Rubrik "HOME" & "LINKS"




NN Ä C H S T E R   Stammtisch:   Mittwoch, 26. Juli 2017N



 
Es kehrt Ruhe ein. Sommerpause ohne Fußball, zumindest fast. Wen interessiert schon
der Confed-Cup wirklich. Auch bei uns im Fan-Club ist erst einmal Erholung angesagt.
 
Aber dann, am 26. Juli, geht's wieder rund. Stammtisch wie üblich in unserem Vereinslokal
"Zum Laternchen". Beginn, wie sollte es anders sein, ist um 19:04 Uhr.
 

Wer auf der Suche nach einen Fan-Club ist kann gerne mal ganz zwanglos und ohne
Verpflichtung vorbeischauen! Mal reinschnuppern, wie man so gerne sagt.

Mitglieder-Versammlung des FC Schalke 04.
 
Am Sonntag, den 25. Juni, findet die Jahres-Haupt-Versammlung des FC Schalke 04 statt.
Dann heißt es für die Mitglieder ran an die Wahlurne.
Ein wichtiger Punkt bei den
Tagesordnungspunkten sind die geplanten Satzungsänderungen
.
 

 
Die Reform des Wahlausschusses, der über die Zusammensetzung des Aufsichtsrats
entscheidet, wird große Bedeutung beigemessen. Denn dieses Gremium übte zuletzt
erhebliche Macht und Einfluss auf die Schalker Vereinspolitik aus. Aber, das sollte hier
nicht unerwähnt bleiben, absolut Satzungskonform.
 
Im vergangenen Jahr sorgte der Wahlausschuss für ein Novum in der der Vereinsgeschichte
des FCS04. Denn er verweigerte zwei im Amt befindlichen Aufsichtsräten eine erneute
Kandidatur, indem sie durch die Auswahl des Ausschusses fielen. Dies wurde von Vereinsseite
der Konstellation zugeschrieben, das dessen Mitglieder zu großen Teilen aus der aktiven
Fanszene bestehen.
 
Jeder mag sich nun seinen Teil denken, wenn bei der diesjährigen Versammlung der Satzungsantrag gestellt wird, dass der Wahlausschuss nicht mehr allein über die Besetzung
des Aufsichtsrates entscheiden soll. Um dies zu gewährleisten soll dieses Gremium von
8 auf 10 Personen aufgestockt werden. Nur noch 5 Mitglieder sollen von der MV direkt
gewählt werden. Die restlichen Mitglieder würden von den Vereinsorganen Aufsichtsrat, Vorstand, Sportbeirat, Ehrenrat und Ehrenpräsidium benannt werden. Für die Wahl in den
Ausschuss haben stolze 23 Personen ihre Bewerbung eingereicht.
 
Sicherlich wird es bei dieser Satzungsänderung sowohl Befürworter als auch strikte Gegner
geben. Was ist gut, was ist schlecht? Wer hegt gute Absichten dabei, wer nicht? Wem geht
es nur darum Macht zu behalten und nicht zu teilen? Oder wäre dies sogar ein wesentlicher
Eingriff in die Vereinsdemokratie? Würde man sich denn mit kompetenten Gesprächspartnern
beider Lager unterhalten, ein jeder könnte mit sinnvollen und nachvollziehbaren Argumenten
aufwarten. Wie heißt es doch so schön: Man den Leuten halt nur vor den Kopf schauen!
 
Was nicht unerwähnt bleiben sollte, das zwei Sitze im Aufsichtsrat ebenfalls neu besetzt
werden müssen. Nach langen Sondierungsgesprächen entschied sich der Wahlausschuss für
vier Kandidaten, die sich am 25. Juni um die zwei frei werdenden Posten bewerben dürfen.
Dazu zählen neben den sich noch im Amt befindlichen Dr. Armin Langhorst (70 Jahre) und
Axel Hefer (39 Jahre) ebenso Prof. Dr. Stefan Gesenhues (63 Jahre) und Uwe Kemmer (52). 
 
Man kann durchaus vermuten, das es auf der Mitgliederversammlung wohl nichts mit Friede,
Freude und königsblauer Harmonie wird. Riecht alles ziemlich schwer nach ordentlich
Zündstoff. Wir werden aufmerksam zusehen und zuhören.

Hier für Euch einige interessante Links aus der Medienwelt zu der bevorstehenden MV:
 
Aufsichtsrat-Kandidaten im Überblick  Quelle "90Min"
Wahlausschuss-Kandidaten stellen sich vor  Quelle "FC Schalke 04"
S04-Wahlausschuss soll reformiert werden  Quelle " Recklingäuser Zeitung"
Schalke hat Aufholbedarf im Sport, nicht in der Satzung  Quelle "Westline"
SPAM oder: Schalker Panik als Mail  Quelle "Westline"
Schaden für die Vereinsdemokratie?  Quelle "Westline"

Die 1. Runde des DFB-Pokal wurde ausgelost.
 
Am Sonntag, den 11. Juni, erfolgte im Deutschen Fussball-Museum
die Auslosung zur 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 2017/18.

 

 
Die Knappen unter Neu-Trainer Tedesco müssen beim Regionalligisten BFC Dynamo Berlin
antreten. Die Berliner setzten sich im Finale des Landespokals mit 3:1 nach Verlängerung
gegen den FC Viktoria 89 durch.
 
Die Partie ist noch nicht zeitgenau angesetzt bzw. wird am 11. bis 14. August ausgetragen.
Gespielt wird im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. Die Stadiodn bietet Platz für 19.000 Zuschauer. Trainer beim BFC ist der ehemalige Bundesligaprofi Rene Rydlewicz, der unter
anderem für Leverkusen, Bielefeld und 1860 München kickte.

Rums, da isser weg. Tschüss Markus. Hallo Domenico.
 


Und wieder einmal war der FC Schalke 04 eine Nummer zu groß für einen Übungsleiter. Mit
großen Optimismus war Markus Weinzierl von Augsburg Auf Schalke gewechselt. Doch den
Vorschusslorbeeren konnte er aus den verschiedensten Gründen nicht gerecht werden. Nach
nur einer Saison musste der Bayer seinen Spint wieder räumen. Natürlich liegt es nicht nur
am Trainer allein, aber so ist halt das Geschäft wenn der Erfolg ausbleibt. Trotzdem schade!
 
Jetzt soll es mit dem 31 jährigen Tedesco ein Neuling und Traineraufsteiger Auf Schalke
richten. Als U19-Trainer der TSG Hoffenheim übernahm er im März der abgelaufenen
2. Liga-Saison den FC Erzgebirge Aue. Vom letzten Tabellenplatz führte er die Veilchen noch
zum Klassenerhalt.
 
Der in Rossano geborene Deutsch-Italiener schloss den Fußballlehrer-Lehrgang des DFB
als Jahrgangsbester ab, mit Note 1,0. Tedescos Stärken liegen klar im taktischen Bereich. Er
gibt den Spielern Freiraum, lehrt moderne Fußball-Schule mit Pressing und Gegenpressing,
abkippenden Sechsern und Winkelspielern. Er wird auch für seine Videoschulungen
gelobt. Seine Philosophie lautet: „Wenn ich zwischen 4:3 und 1:0 wählen muss, nehme
ich ein 4:0.“ 
 
Wow, eine Karriere im Eiltempo. Vom A-Jungend Trainer in Hoffenheim über die 2. Liga in
Aue zum FC Schalke 04 in Liga 1. Wir hätten nichts dagegen wenn er bei den Königsblauen
seiner Vita noch einige Ausrufezeichen hinzufügen könnte. Glück Auf.

Neue Club-Shirts der Königsblauen Freunde.
 
Naaaa, schaut das nicht gut aus!? Beim letzten Heimspiel gegen den HSV
zum ersten Mal der Königsblauen Welt präsentiert.

 


Es ist schon etwas länger her, das die "KF" ein gemeinsames Club-Shirt entworfen und
anfertigen lassen haben. So waren wir uns relativ schnell einig, ein neues Shirt muss her.
 
Bei unseren monatlichen Stammtisch-Treffen wurde dann auch ausgiebig über das
Design diskutiert. Mitglied Marius hatte sich der Sache angenommen und alles perfekt
in die Wege geleitet. Zusätzlich zu dem gemeinsamen Shirt (Bild oben) gibt es ein
Alternativ-Shirt (Bild unten), das ebenfalls einige aus dem Club bestellt haben.

Kumpel- und Malocherclub?
 
Die Slogans "Wir leben dich" und "Kumpel- und Malocherclub" tragen alle Schalke-Fans
wahrlich im Herzen. Sätze, die alle Anhänger durch Ihre Leidenschaft und Begeisterung
für den FC Schalke 04 mit Leben füllen. Leider gewinnt man immer mehr den Eindruck, das
diese Sätze aus Vereinsseite lediglich als Instrument des Merchandising dient. Gerade dem
Mythos "Kumpel- und Malocherclub" ist man schon seit langer Zeit entwachsen.
 
 

 
Wem dies bis heute noch nicht so wirklich bewusst war, der sollte spätestens jetzt die
Realität ernüchternd zu Kenntnis genommen haben. Was war das denn für eine Aktion, die
von den Verantwortlichen des S04 gefahren wurde. Unter dem Deckmantel des blau-weißen
sozialen Handelns stellte man sich als Wohltäter dar. Keine Tageskarten mehr in der
Nordkurve, nur noch eine "Saison-Dauerkarte" ohne Abonnement. Dazu ohne "Schalke Total".
Also nicht die Möglichkeit auch Spiele außerhalb der Liga automatisch besuchen zu können.
Begründung dafür: Damit alle, die auf der schon seit Jahren geschlossenen Warteliste für
eine DK in der NK stehen, eine Chance zum Erwerb einer solchen haben. (Schon beschämend
genug für den Verein das von allen die die sich damals auf die Liste haben setzen lassen,
5 Euro abkassiert wurden)
 
Wie sagt man so schön zu so etwas: Bullshit! Von wegen aus "rein organisatorischen Gründen
und nicht aus wirtschaftlicher Natur". Ein verzweifelter Versuch vom Verein den Einbruch im Absatz bei den Karten entgegen zu wirken. Da reibt sich manch einer beim lesen dieser Zeilen
verwundert die Augen. Ist doch immer ausverkauft. Steher für die Nordkurve so gut wie nie
zu bekommen. Tja, das war einmal. Als organisierter Fan-Club hat man Kartentechnisch
einen anderen Zugriff und Kenntnisstand über Karten als der normale Fan.
 
Früher war es nahezu unmöglich nach Beginn der Saison Steher für die NK zu bekommen. In
der noch laufenden Spielzeit 2016/17 gab es bei fast jeden Heimspiel massenhaft Steher
zu erwerben. Woran das wohl liegen mag? Wissen wir doch alle. Ist wie in der freien
Wirtschaft. Das Preis/Leistungsverhältnis muß stimmen. Ansonsten gibt's ein Problem.
 
Das so eine Aktion nicht kommentarlos von den Fans hingenommen werden würde, konnte
sich doch jeder denken. Ein Proteststurm rollte schlagartig auf den S04 zu. Zum Glück für
uns Blau-Weiße ruderte der Verein erst einmal zurück. Das Kopfschütteln bleibt trotzdem.
Was geht in den Köpfen der Verantwortungsträger nur vor? Werden solche Entscheidungen
ausgewürfelt? Es hat den Anschein. Man muß sich doch der Konsequenzen bewusst sein.
So eine Aktion sollte vielen von uns bekannt vorkommen. Man denke an VIAGOGO zurück.
Damals wie heute nicht nachvollziehbar.
 
Der FC Schalke 04, "Kumpel- und Malocherclub", oder?

Ein Tipp für alle Fußball-Fans.
 
Das Online-Magazin "fanzeit" beleuchtet alle Fan-Szenen rund um den Fussball.
Interessante
Berichte und Hintergrundinformationen, Bilder und Videos. 
 

 
Egal ob National oder International
. Hier gibt's eine Menge Infos über und für Fans.
Wirklich lesenswert. Schaut doch einfach mal rein.

Einfach hier klicken!

FC Schalke 04 im Netz. "Buzz 04" hat alle Infos & News!



Ich denke mal da sind wir alle gleich. Ob jung oder alt, ob Männlein oder Weiblein. Alle News
und Infos rund um unseren Lieblingsverein werden nur so aufgesaugt. Gerade jetzt ist es
doch Mega-Interessant. Start in die neue Spielzeit, Spielerverpflichtungen und so weiter.
In den Medien geht es hoch her. Die Grüchteküche brodelt, täglich neue Spekulationen bis
die Transferliste schließt. Natürlich schauen wir auch genau hin wie es um die Form unserer
Kicker bestellt ist. Mit "Buzz 04" ist man ganz nah dran. Sowohl im Netz als auch per App
für Euer Smartphone. Ein absolutes Muss für einen Schalke-Fan.

Königsblaue Freunde goes Twitter.



Man muß im Strom der Sozial-Media-Welt mit schwimmen, sonst bleibt man unentdeckt und
im verborgenen. Es sei denn man wünscht es so. Aber doch nicht wir! Die KF wollen sich
gerne  der Öffentlichkeit präsentieren. So lernt man uns kennen und der eine oder die
andere findet vielleicht sogar den Weg zu uns.
 
Ab sofort sind auf Twitter wie folgt zu erreichen:
@S04_Koenigsblau

Mitgliedskarte Königsblaue Freunde
 
Pünktlich zum Saisonstart gibt es sie wieder. Die neue Mitgliedskarte der Königsblauen
Freunde. Beim Stammtisch am 17. August wird sie zum ersten Mal ausgegeben. Wer nicht
dabei sein sollte, hat hier die Möglichkeit sich die Karte vorab anzuschauen. Glück Auf.






Nach Oben